Nächtlicher Einbruch in Spielothek in Lorsch / Versicherung Spiliothek

Beispiel zur Versicherung einer Spiliothek:

Am Dienstag den 26.06.2012 wurde in den frühen Morgenstunden zwischen 01.00 Uhr und 07.45 in die Spielothek Seehofstraße eingebrochen. Nachdem die unbekannten ein Fenster und eine Tür aufgehebelt hatten brachen die Einbrecher mehrere Geldspielautomaten auf und entwendeten Bargeld. Die Polizei in Heppenheim hofft auf Hinweise zu verdächtigen Personen.

Das ist natürlich ein typisches Beispiel gegen was man sich als Inhaber einer Spilothek versichern sollte und das im Normalfall auch kann. Was leider aus dem Bericht nicht hervorging ist, wo das Bargeld aufbewahrt wurde. Es gibt unterschiedlich hohe Entschädigungsgrenzen für unterschiedliche Aufbewahrungsorte. Natürlich ist diese Grenze höher wenn Sie das Bargeld in einem Tresor der den aktuellen Anforderungen entspricht höher, als wenn Sie das Geld nur in einer “normalen” Kasse aufbewahren. Lesen Sie dazu genau in Ihrem Bedingungswerk nach.

Bei Rückfragen: https://www.diskothekenversicherung360.de/kontakt/

ÄHNLICHE ARTIKEL